Anreisedatum
Abreisedatum

Chiudi Contenuti

Tre Terre

Hier liegt das geheimnisvollste Ligurien, dem Massentourismus und Bauspekulationen fremd sind. Es ist ein Schmuckstück, das starke Emotionen und unvergessliche Erlebnisse schenken kann. Das Gebiet der Tre Terre liegt zwischen Himmel und Erde, es ist ein Zipfel, den die Römer als Costa Balenae bezeichneten, vielleicht, weil man in diesem Teil des Meeres nicht selten auf eine Gruppe von Walfischen treffen konnte (und immer noch kann).

Gewunden und wild, bezaubert das Gebiet der Tre Terre. Da sind das Blau des tiefen Meeres und das Türkis des seichteren Wassers. Aber man muss nur den Blick heben, um auf das Grün der Macchia Mediterranea zu blicken, die zusammen mit den Wegen der Ausflügler, die zur Hochebene Mànie führen, bis zu den ersten Höhen der Riviera delle Palme empor klettert.

Das Gebiet der Tre Terre umfasst Noli, den Sarazenenort Varigotti und das nahe Hinterland. Sie können die Küste mit dem Boot erforschen, in einer Bucht vor Anker gehen und darauf warten, dass die Sonne hinter der Punta Crena untergeht. Richtung Osten, zwischen Punta Vescovado und Punta del Maiolo, liegt Spotorno, ein in einer kleinen Bucht eingeschlossener Ort, der von einer furchteinflößenden mittelalterlichen Burg bewacht wird.

Noch etwas weiter können Bergeggi und seine Insel besucht werden. Vom Ort aus kann man über den steil zum Meer abfallenden Spazierweg bis zu den Stränden und dem Meer des Unterwasser-Naturschutzgebiets hinab steigen. Eine kurze Fahrt mit dem Boot bringt Sie bis zur Insel Bergeggi, einem Naturparadies, Habitat verschiedener einheimischer Tier- und Pflanzenarten und eine Quelle jahrtausendealter Legenden.

Für alle Liebhaber von Natur und Sport unter freiem Himmel gibt es die Hochebene Mànie, eine riesengroße natürliche Terrasse, die auf den unendlichen Horizont des ligurischen Westens blickt. Wege und Reihen von Weinstöcken, die dem blauen Himmel folgen, bis sie auf einen kleinen sonnigen Ort treffen, eine kleine Kirche oder eine alte Gastwirtschaft für eine sommerliche Zwischenmahlzeit mit Figassin (frittierter Kartoffelteig). Auf der Hochebene gibt es Megalithen, Felsen und Spuren vorgeschichtlicher Siedlungen: Das Stonehenge Liguriens muss noch entdeckt werden.

Richtung Westen erscheint das städtische Amphitheater von Finale Ligure und des Finalese mit seinen verbreiteten historischen, anthropologischen und naturwissenschaftlichen Zeugnissen. Finalborgo, einer der schönsten Orte Italiens, ist ein Juwel der architektonischen Harmonie. Unbedingt zu sehen ist der Kreuzgang von Santa Caterina und die Gärten Chinotti.